Man heiratet zwei Mal im Leben!

Wenn Du eine Hochzeit, egal ob kirchliche oder freie Trauung, planst, fühlst Du Dich manchmal ganz schön erschlagen. Allein auf einer Hochzeitsmesse bekommst Du Dutzende Anregungen für die Feier. DJs, Fotograf*innen, Trauredner*innen, Cateringfirmen, Photobox... Das Angebot ist riesig. Und die Möglichkeiten scheinen unendlich zu sein. Manche Paare gehen mit einem fixen Budget in die Messehalle und kommen mit einem deutlich höheren Budget wieder raus. Weil es doch viel mehr gibt, als man bisher dachte: Eine Photobox braucht Ihr schon und eine Sängerin beim Sektempfang rundet das Ganze super ab und die Karten machen wir nicht selbst, sondern lassen Sie drucken.

Man heiratet ja nur einmal im Leben!

Ich bin bei diesem Satz sehr kritisch. Nicht weil ich glaube, dass es doch anders kommt. Als glücklich verheirateter Trauredner glaube ich fest daran, dass eine Ehe ein Leben lang halten kann, wenn man es will. Ich bin vielmehr kritisch, weil dieser Satz manchmal einer Übertreibung Tor und Türe öffnet, die aus meiner Sicht absolut unnötig ist. Der Satz bewirkt, dass man eher mal "zuschlägt", wenn einem ein weiteres "Angebot" für die Hochzeit für die Füße fliegt. Der Satz baut Eure Hochzeit noch voller - und macht Euren Geldbeutel leerer.

Wenn ich ehrlich bin, dann waren die schönsten Hochzeiten, bei denen ich zu Gast war, nicht die, bei denen ich dachte: "Mein lieber Schwan, die beiden haben dafür aber ihre beiden Eigentumswohnungen auf Sylt verkauft!" Die schönsten Hochzeiten waren die, bei denen ich einfach als Gast da sein konnte. Bei denen ich ungezwungen sitzen konnte, mich unterhalten, den Tag genießen konnte und nicht ständig dem nächsten teuren Programmpunkt lauschen musste.

Eine der schönsten Hochzeiten war die von Stefan und Bine. Es gab Burger und Pommes aus dem Foodtruck. Gegessen haben wir - bei freier Platzwahl - an Bierbänken. (Später haben wir bis morgens um 4 Uhr gefeiert und ich hatte ganz schön einen im Tee... Seitdem bin ich großer Gin Tonic Fan. Aber das ist eine andere Geschichte...) Es war vor allem diese Leichtigkeit und Ungezwungenheit, die mir gefallen hat.

Jetzt sagst Du: Es geht bei Hochzeiten doch gar nicht darum, dass der Gast alles toll findet - dem Brautpaar muss es gefallen. Das stimmt natürlich! Ich glaube aber, dass viele Brautpaare bei der Planung gerne ihre inneren Wünsche vergessen. Weil jede*r noch eine tolle Idee hat. Weil bei Pinterest so viele tolle Anregungen sind. Weil Benni und Bettina bei ihrer Hochzeit auch eine Photobox hatten. Und erst dieses Mega Feuerwerk! Und man heiratet ja nur einmal im Leben!

Schnell plant Ihr dann eine Hochzeit, die in erster Linie zum Ziel hat, dass es allen Gästen mega gefällt. Und die Kosten verursacht, die man so gar nicht wollte. Wenn Ihr ehrlich seid, plant Ihr die Hochzeit dann nur noch bedingt für Euch selbst.

Als Paar die richtige Haltung entwickeln ist da ganz wichtig. Damit Ihr immer bei EURER Hochzeit bleibt und EURE Hochzeit plant - nicht die für Eure Mama oder den besten Kumpel.

Wenn Euch also das nächste Mal jemand mit dem schönen Satz kommt: "Man heiratet ja nur einmal im Leben!" Dann sagt ihr oder ihm: "Das wissen wir heute noch nicht! Den richtig teuren Quatsch, den heben wir uns fürs nächste Mal auf!"